Hausleittechnik

technische Beschreibung:

jede seriöse Gebäudeleittechnik besteht aus drei getrennten Ebenen: der Managementebene, der Automationsebene, der Feldebene.

 

Managementebene:

grafische Anzeige der Zustände, Speicherung/Auswertung von historischen Daten, Auslösung von Befehlen zur Übergabe an Automationsebene

dedizierter Laptop mit eigener Applikation,
-Ankopplung über USB-RS232 mit Schnittstellenkonverter an AS511 der SPS
-Ankopplung über Ethernet an IP-Kamera
-Ankopplung über LAN-Capi für Anrufmonitor und Spamabweiser
-Bereitstellung eines Webservice für Smartphone-APP

es wird für jede Etage der Grundriss visualisiert, und der Zustand aller Jalousien, Fenster, Beleuchtung, Rauchmelder innerhalb der Grundrisszeichnung angezeigt.

 

Automationsebene:

gesamte Logik und Zeitsteuerung der Gebäudeleittechnik, Ebene muss auch autonom ohne Managementebene funktionieren

SPS AG115U , erweitert um eine eigene I2C Ankopplung und eine eigenen Alarmeingang für S0 Stromzählerschnittstelle.

3 diditale Eingabebausgruppen = 96 Eingänge
2 digitale Ausgabebaugrupper = 96 Ausgänge
1 analaloge Eingabebausgruppe = 8 Meßstellen

 

Feldebene:

enthält alle Sensoren und Aktoren

jeder Sensor und Aktor ist per sternförmiger Kabelverbindung  im Hauptverteiler Technikraum aufgelegt.

Licht durch  Eltako-Stromstoßrelais mit extra Rückmeldekontakt
Jalousien haben zusätzlich zu den Jalousischaltern geschaltete Relaiskontakte
Jalousien mit Relais zur Erkennung Handbedienung
Brandmelder mit Relaisausgang
Fensterkontakte als Reedkontakt mit Kabelverbindung
Türkontakte als Riegelschaltkontakte
diverse Sensoren wie Regensensor, Briefkasten, Klingel als Kontakte
Tasten und LED des Bediengerät